Neuer Kurs für die Welt: Großprojekte statt grüner Deindustrialisierung

15,00  inkl. MwSt.

Großprojekte statt grüner Deindustrialisierung.

Die Politik des grünen Paradigmas hat uns in eine Sackgasse manövriert.

Lieferzeit: Standardlieferung

Vorrätig

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • Email

Beschreibung

  • Vorwort: Eine Vision für die Zukunft
  • I. Grundlagen und Vorbilder
    • Die zu berücksichtigenden Prinzipien: Ein neues Leben für unsere Gesellschaft
    • Appell an die Regierungen und Parlamente: Trennbankensystem jetzt durchsetzen!
    • NAWAPA 21 – Ein Großprojekt zur Wiederherstellung des Amerikanischen Systems
    • NAWAPA 21: Sechs Millionen Arbeitsplätze durch die Umgestaltung des Kontinents
    • Das deutsche Wirtschaftswunder: Ein Vorbild für Europa und die ganze Welt!
    • Nein zur „Grünen Wirtschaft“ – Was Europa von Argentinien lernen kann
  • II. Der Weg in die Zerstörung: „Grüne Wirtschaft“ und Entvölkerung
    • Britische Oligarchie startet Propagandawelle für Entvölkerung
    • Das „Carbon Disclosure Project„: Die Industrie ist die Zielscheibe
    • Neue CSR-Rechtsvorschrift der EU trifft die Familienunternehmen
  • III. Ein neues Wirtschaftswunder
    • Es gibt ein Leben nach dem Euro! – Programm für ein Wirtschaftswunder in Südeuropa, der Mittelmeerregion und Afrika
    • Griechenland und ein Marshall-Plan für den Mittelmeerraum
    • Spanien: Brückenkopf der Eurasischen Landbrücke nach Afrika
    • Die Wiedergeburt des Mezzogiorno bedeutet eine neue Renaissance für Italien
    • Africa Pass: Ein revolutionäres Projekt für Afrika und den Mittelmeerraum
    • Das Transaqua-Projekt: Beginn einer Wiedergeburt Afrikas
Print Friendly

Beschreibung

Es ist nicht mehr von der Hand zu weisen, daß uns die Politik des nachindustriellen grünen Paradigmas der vergangenen 40 Jahre und der Globalisierung der vergangenen 20 Jahre in eine Sackgasse manövriert hat. Der Euro, dem von Anfang an die Voraussetzung fehlte, nämlich ein europäisches Volk, hat sich als ein schlecht konzipiertes Experiment herausgestellt. Eine Fortsetzung der Politik der „Rettungspakete“, verbunden mit brutaler Sparpolitik, droht ins Chaos zu führen.

Es gibt eine Alternative. In den USA, und neuerdings sogar in der Londoner City ebenso wie auf dem europäischen Kontinent, verstärken sich die Kräfte, die die sofortige Rückkehr zu einem Trennbankensystem in der Tradition des Glass-Steagall-Gesetzes von Franklin D. Roosevelt fordern.

Aber das wäre nur der erste, unerläßliche Schritt. Dem müßte sofort die Errichtung eines Kreditsystems folgen, mit dem in wohldefinierte Projekte der Realwirtschaft investiert werden könnte. Für eine ganze Reihe dieser Projekte gibt es bereits erfolgreich durchgeführte Machbarkeitsstudien, und ihre Verwirklichung und damit die Schaffung einer großen Zahl produktiver Arbeitsplätze könnten binnen kürzester Zeit Realität werden.

Die hier exemplarisch vorgestellten Infrastruktur- und Entwicklungsprogramme beschreiben einen Weg, wie wir die gegenwärtige Krise der transatlantischen Region überwinden können. Man sollte sich daran erinnern, daß Massenarbeitslosigkeit und Kulturpessimismus in die Katastrophe führen können. Es gibt aber andererseits allen Grund zu der Hoffnung, daß die hier vorgestellten Alternativen verwirklicht werden können.

Print Friendly