Der Moderne Kleinkrieg

10,00  inkl. MwSt.

als wehrpolitisches und militärisches Phänomen

— Der Kleinkrieg als strategisches Modell.

Autor: Friedrich A. von der Heydte

Lieferzeit: Standardlieferung

Vorrätig

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • Email

Beschreibung

Der Klassiker des Fallschirmjägeroffiziers und Professors für Staatsrecht erschien ursprünglich 1972, wurde 1986 angesichts der alles andere als „gewaltlosen“ Schlachten gegen die friedliche Nutzung der Kernenergie in Deutschland neu herausgegeben. Terrorismus oder verdeckte Kriegführung werden angesichts der durch Massenvernichtungswaffen, gesteigerte Kriegsrisiken und globalisierte Außenpolitik immer wichtiger für Leute, die ihr „informelles Empire“ erweitern oder wirtschaftspolitisch Punkte machen wollen.

„Die Studie beschreibt den modernen Kleinkrieg als strategisches Modell – als das Modell einer totalen, die Gesamtheit von Staat und Volk erfassenden, mit allen möglichen Mitteln geführten, lange Zeit andauernden, gewaltsamen Auseinandersetzung, die zunächst von geringer militärischer Intensität ist, jedoch die Tendenz zu allmählicher Steigerung befolgt. In einer solchen Auseinandersetzung obsiegt die Seite, der es gelingt, den Gegner im Verlauf des Kampfes mit der Zeit psychologisch und räumlich zu isolieren und moralisch zu zermürben, so daß er auf alle ihm gestellten Bedingungen früher oder später eingeht…“

Seit den achtziger Jahren hat das Phänomen des Terrorismus in seinen verschiedenen Formen und Schattierungen eher zu als abgenommen. Unabhängig von der jeweiligen Ideologie und äußeren Gestalt der Terrororganisation kommt es darauf an, die taktischen und strategischen Aspekte dieser Art Kriegführung zu erfassen, die von der Heydte detailliert herausarbeitet hat. Daher ist dieses Buch auch heute hochaktuell.

Print Friendly, PDF & Email

Zusätzliche Information

Gewicht 0.2 kg

Wesentliche Merkmale

Taschenbuch, 312 Seiten

Print Friendly, PDF & Email

Wesentliche Merkmale

Taschenbuch, 280 Seiten

Print Friendly, PDF & Email